COLIN KAEPERNICK IST UNSER ATHLETE OF THE YEAR

Colin Kaepernick – der Football-Spieler, der zum Symbol für den Kampf gegen Rassismus wurde – wird bei den Men of the Year Awards von GQ als “Athlete of the Year” ausgezeichnet.

Nach Marina Abramović, die als „Art Icon of the Year“ ausgezeichnet wird, Louis Hofmann, der den Preis als „Actor of the Year“ erhält, und Erykah Badu, die “Music Icon of the Year” ist, ehrt GQ Germany Football-Star Colin Kaepernick bei den 25. „GQ Men of the Year“-Awards am Donnerstag, den 30. November in Berlin als „Athlete of the Year“.

Colin Kaepernick ist einer der bekanntesten Quarterbacks der Geschichte – eine Protestgeste machte ihn zur Symbolfigur der Anti-Rassismus-Bewegung in den USA. Dem will GQ Germany mit der Vergabe des „GQ Men of the Year“-Awards Tribut zollen. Colin Kaepernick wird, wie auch die anderen Preisträger:innen, seine Auszeichnung am Abend in Berlin persönlich entgegennehmen.

&

Über Colin Kaepernick

Kaepernick zeigte schon früh sportliches Talent und spielte als Kind und Jugendlicher Basketball, Baseball und American Football. Seine Profikarriere im American Football begann er 2011 bei den San Francisco 49ers, mit denen er 2012 im Super Bowl und 2013 im NFC Championship Game stand. Kaepernick wurde erst zum Football-Star – dann zur Symbolfigur der weltweiten Anti-Rassismus-Bewegung. Als Protest ging Kaepernick während der Nationalhymne vor dem Spiel seines damaligen Teams in der Saison 2016 auf die Knie, um gegen systemische Unterdrückung und Polizeigewalt gegen Schwarze in den USA zu protestieren.

Das inspirierte viele andere Sportler:innen, die sich in der NFL-Saison 2016/2017 Kaepernick anschlossen. Und auch weltweit folgten viele Sportler Kaepernicks Beispiel, was den traurigen Beweis liefert, dass diese Art von Rassismus eben kein rein amerikanisches Problem ist. Für Kaepernick hatte die Geste schwere Konsequenzen: Er wurde nach der Saison aus seinem Vertrag entlassen und ist bis heute nicht in die NFL zurückgekehrt. Zu groß scheint die Angst der Klub-Besitzer vor der Reaktion konservativerer Fans zu sein. Trotzdem setzt er sich weiterhin für die Rechte von PoCs sowie Gleichberechtigung und Integrität ein. Er ist ein Vorbild auf und vor allem neben dem Platz und damit einer der wichtigsten Football-Spieler in der Geschichte dieses Sports.

Die 25. „GQ Men of the Year“-Awards finden am 30. November 2023 im The Tunnel in Berlin statt.

&

2023-11-28T08:19:55Z dg43tfdfdgfd